Bei Fragen:
Tel. 069/810679
Warenkorb: Ihr Warenkorb ist leer
.
.

Fachkraft für Umweltschutz

Die Aufgaben im betrieblichen Umweltschutz sind komplex. Eine Vielzahl umweltrechtlicher Anforderungen müssen im Unternehmen eingehalten und Ressourcen eingespart werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Für die erfolgreiche Umsetzung werden qualifizierte Fachkräfte benötigt. Die Fachkraft für Umweltschutz berät Führungskräfte bei der Umsetzung umweltrelevanter Rechtsvorschriften und kontrolliert die Einhaltung. Sie koordiniert alle erforderlichen Umweltschutzaufgaben und sichert damit Rechtskonformität, Verbesserung der umweltrelevanten Abläufe und Ressourceneffizienz.

Beschreibung:

Fachkräfte für Umweltschutz arbeiten in allen Branchen. Sie überwachen die Einhaltung der geltenden Umweltschutzanforderungen und beraten bei der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen. Regelmäßig informieren Sie die Geschäftsleitung über die Ergebnisse der Prüfungen und Maßnahmen.


Mit der erworbenen Fachkunde der Wahlmodule können Sie  über das Basiswissen hinaus das Unternehmen bei der Umsetzung spezifischer Umweltthemen oder zukunftsorientierter Strategien unterstützen, z.B. bei der Einführung oder Weiterentwicklung von Umwelt-, Energie- oder Nachhaltigkeitsmanagementsystemen.

Mögliche Aufgaben:

  • Gesetzlich geforderte Betriebsbeauftragtenfunktion für Gewässerschutz, Abfall, Gefahrgut etc. wahrnehmen
  • Umweltgerechte Entsorgung von Abfallstoffen sicherstellen, Entsorgungsmengen und -wege dokumentieren
  • Mitwirken bei der Einführung von Materialien und Verfahren mit geringer Schadstoffproblematik
  • Schulung der Mitarbeiter/innen
  • Ansprechpartner bei Behörden und Anspruchsgruppen
  • Aufdecken von Verbesserungs- und Einsparpotenzialen
  • Aufbau / Weiterentwicklung von Managementsystemen (z.B. für Umwelt, Energie, Nachhaltigkeit)
  • Durchführen von Umweltaudits
  • Berichterstattung an die Geschäftsleitung

 

Infomaterial Herunterladen (PDF)

Ziele:


Ziel des modular aufgebauten Fortbildungskonzeptes ist es, die Teilnehmer zu qualifizieren, um durch ganzheitliches Wissen die komplexen Aufgaben im betrieblichen Umweltschutz zu lösen und zu koordinieren.


Neben dem notwendigen Basiswissen in den Grundmodulen können die Teilnehmer in Abhängigkeit ihrer Tätigkeitsbereiche und Umweltaspekte der Unternehmen individuell  Zusatzmodule auswählen.


Sie erwerben die notwendigen Fachkenntnisse zu den Themen Umweltrecht und Umwelttechnik sowie  Kommunikationstechniken und Kenntinisse zu weiteren unternehmensspezifischen Aufgabengebieten (wie z.B. zu Managementsystemen, Auditverfahren, Gefahrstoffen oder Gefahrgütern).

Zielgruppe:
  • Ingenieure
  • Fach- und Führungskräfte
  • Beauftragte für Umweltschutz
  • Managementbeauftragte
  • Umweltauditoren
Grundmodule
(Sie müssen alle Veranstaltung/en wählen.)
Viertägiger Zertifikats-Grundkurs zum Erwerb der Fachkunde im Sinne
§§ 58-60 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) zur Vorbereitung der Bestellung als Abfallbeauftragter und Anzeige bei der zuständigen Behörde [zum Seminar]
Nächster Termin: 05.-08.12.2016
Viertägiger Lehrgang zum Erwerb der geforderten Fachkunde im Sinne §§ 64-65 des Wasserhaushaltsgesetzes [zum Seminar]
Nächster Termin: 07.-10.11.2016
Kommunikationsfähigkeit, erfolgreiche Gesprächsführung und Konfliktkompetenz [zum Seminar]
Nächster Termin: 24.11.2016
Onlineanmeldung
Wahlmodule
(Wählen Sie mindestens 2 Veranstaltung/en.)
Bundesweit staatlich anerkannter viertägiger Lehrgang zum Erwerb der Fachkunde nach der 5. BImSchV unter Berücksichtigung der LAI-Richtlinien [zum Seminar]
Nächster Termin: 21.-24.11.2016
Dreitägiger Basislehrgang - Verkehrsträger Straße - zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung und mit der Möglichkeit der anschließenden IHK-Prüfung (4. Tag) [zum Seminar]
Nächster Termin: 07.-09.11.2016
Staatlich anerkannter und bundesweit gültiger Grundkurs zum Erwerb der Fachkunde im Sinne des § 7, Nr. 2 der 5. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes [zum Seminar]
Nächster Termin: 28.11.-01.12.2016
Dreitägiger Fachkundelehrgang für ein sicheres Gefahrstoffmanagement gemäß GHS/CLP, REACh und Gefahrstoffverordnung [zum Seminar]
Nächster Termin: 10.-12.10.2016
Aufbau und Weiterentwicklung von Umweltmanagementsystemen nach ISO 14001 und EMAS. Durchführung von Audits nach ISO 19011 [zum Seminar]
Nächster Termin: 12.-15.12.2016
Systematisch Energieverbrauch und -kosten senken [zum Seminar]
Nächster Termin: 11.-13.10.2016
Dreitägiger Praxis-Lehrgang mit Zertifikat [zum Seminar]
Nächster Termin: 05.-07.12.2016
Grundlagen der erfolgreichen Bewirtschaftung von Gebäuden, Einrichtungen und Anlagen [zum Seminar]
Nächster Termin: 11.-13.10.2016
Erwerb der Fachkunde für Leitungs- und Aufsichtspersonal von Entsorgungsfachbetrieben gem. § 9 der Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe (EfbV) sowie für Sammler, Beförderer, Händler und Makler im Sinne des § 5 der Anzeige und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) [zum Seminar]
Nächster Termin: 26.-29.09.2016
Onlineanmeldung

Nach Oben

.
Veranstaltungen im Fokus
Zweitägiger Sachkundelehrgang für Schimmelpilzsanierung [Zum Seminar]
Dreitägiger Fachkundelehrgang für ein sicheres Gefahrstoffmanagement gemäß GHS/CLP, REACh und Gefahrstoffverordnung [Zum Seminar]
Dreitägiger Lehrgang (mit Zusatztag Bodenluft) zu den Anforderungen an die Probenahme im gesetzlich [Zum Seminar]
Bundesweit staatlich anerkannter viertägiger Lehrgang zum Erwerb der Fachkunde nach der 5. BImSchV unter [Zum Seminar]
Dreitägige Schulung zum Erwerb der Fachkunde zur Errichtung und den Betrieb von Sammelstellen für gefährliche [Zum Seminar]
VDI-zertifiziertes Seminar nach VDI 2047-2 zur hygienegerechten Planung, Errichtung, Betrieb und die [Zum Seminar]
Geeignet als Aufbauseminar für Betriebsbeauftragte für Abfall [Zum Seminar]
Eintägiger Sachkundelehrgang mit Praxisteil und Prüfung [Zum Seminar]
.
.
Impressum | AGB
Copyright © 2010 Umweltinstitut Offenbach GmbH