SAP - Sachkundige Aufsichtsperson in Versammlungsstätten (Technik und Aufsicht)

Dreitägiges Seminar. Aufgaben der Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik nach MVStättVO § 40 (5), Leitung und Aufsicht nach DGUV-V17 § 15, Aufsichtsmodell für Schulaulen und Bürgerhäuser nach DGUV-I 215-322)

Mit der Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO) bzw. dem entsprechenden Landesrecht und den Unfallverhütungsvorschriften (DGUV-V17) werden erhöhte Anforderungen an die Betreiber, das aufsichtführende Personal in Versammlungsstätten und an die Veranstalter gestellt. Die Sicherheit der Gäste und Beschäftigten hat höchste Priorität.

Das fordert mehr Eigenverantwortung von Betreibern und Veranstaltern.

Ziele

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, in Zusammenarbeit mit einem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik bei Veranstaltungen, Auf- und Abbau Leitung und Aufsicht im (bühnen)technischen Bereich nach DGUV-V17 § 15 und MVStättVO § 38 und 39 zu führen.

Zielgruppe

Betreiber, Veranstalter und Agenturen
Personen, die mit Leitung und Aufsicht im szenischen oder technischen Bereich von Veranstaltungen beauftragt sind oder beauftragt werden sollen.

 

Voraussetzungen:
Abgeschlossenen Berufsausbildung oder min. fünf Jahre Berufserfahrung in Versammlungsstätten, Veranstaltungsstätten, Produktionsstätten, Ausstellungen und Messen, Museen, Bürgerhäusern, Hotellerie, Gastronomie oder ähnlichen Einrichtungen.

Inhalte

Das Seminar ist aufgeteilt in 12 Module à 90 min und wird an drei Seminartagen unterrichtet.

Modul 1: Einführung - Verantwortliche Personen bei Veranstaltungen, Vorstellung der Rolle der SAP
Modul 2: Recht und Haftung - Grundlagen des Rechts, Grundlagen der Haftung
Modul 3: Allgemeiner Arbeitsschutz – Unternehmer- und Versichertenpflichten
Modul 4: Brandschutz und Erste Hilfe - Vorbeugender und abwehrender Brandschutz, Erste Hilfe und Sanitätsdienst
Modul 5: Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung
Modul 6: Grundlagen MVStättVO - Bauordnungen und Grundlagen der MVStättVO
Modul 7: Betriebsvorschriften MVStättVO - Veranstaltungsleiter, Verantwortliche für Veranstaltungstechnik, Ordnungsdienst
Modul 8: Flucht- und Rettungswege, Bestuhlungspläne
Modul 9: Aufbauten und Aufhängungen - Veranstaltungstechnik: Szenenflächen, Kulissen, Tragfähigkeit und Absturzsicherung
Modul 10: Elektrische Sicherheit - Veranstaltungstechnik - Grundlagen der elektrischen Sicherheit
Modul 11: Besondere Gefahren – Veranstaltungstechnik: Nebel, Pyrotechnik, Laser, Lärm
Modul 12: Abschluss - Wiederholung, Diskussion, Lernerfolgskontrolle

Abschluss

Teilnahmebescheinigung: Im Anschluss an die Schulung (Lernerfolgskontrolle), wird ein Zertifikat an die Teilnehmer ausgehändigt.

Referenten

  • Olaf Jastrob und Kollegen, Technische Unternehmensberatung und Sachverständigenbüro für Sicherheit, Geilenkirchen

Unterrichtszeiten

1.-3. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Download

Kostenloses Infomaterial per Post anfordern

Termine

  • Live
* Online-Live-Seminar: Um an der Schulung aktiv teilnehmen zu können, ist ein internetverbundenes Endgerät (Laptop, PC oder Tablet) mit Lautsprechern, Webcam (Kamera) und Mikrophon (meist Teil der Webcam) Voraussetzung. Eine laufende Webcam (Kamera) ist Pflicht für staatlich anerkannte Lehrgänge.

Seminargebühren

Seminargebühr: 1.370,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen enthalten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.