Nachhaltigkeitsbeauftragte(r) / CSR-Manager(in)

Dreitägiger Zertifikatlehrgang zu unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeitsmanagement angelehnt an DIN ISO 26000

Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen wird inzwischen immer vehementer von Kunden, Verbrauchern, Investoren, Mitarbeitern, Behörden, Geschäftspartnern und Nichtregierungsorganisationen gefordert.

Mit der Umsetzung der CSR-Richtlinie (2014/95/EU) wurde ab dem Geschäftsjahr 2017 für große Unternehmen und Konzerne erstmals die Pflicht eingeführt, einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Mittelbar erfasst die Richtlinie auch kleinere Unternehmen, wenn sie Geschäftsbeziehungen zu berichtspflichtigen Unternehmen unterhalten, da die gesamte Lieferkette betrachtet wird.

Unternehmen, die sich auf diese Entwicklungen durch ein Nachhaltigkeitsmanagement frühzeitig einstellen, erhöhen die Akzeptanz ihres Handelns, erschließen sich Wettbewerbsvorteile, mindern ihre Risiken und sichern so den Bestand ihres Unternehmens.

 

Ziele

Das Seminar vermittelt praxisnah die Kenntnisse zur erfolgreichen Einführung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsmanagementsystemen sowie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung. Nachhaltigkeitsbeauftragte berichten über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsaktivitäten in ihren Unternehmen. Es werden Lösungen für den Mittelstand sowie für große Unternehmen aufgezeigt.

Sie erwerben die Grundlagen, um als Nachhaltigkeitsbeauftragter oder CSR-Manager tätig zu werden.

Zielgruppe

  • Nachhaltigkeitsbeauftragte
  • CSR-Manager
  • Umwelt- und Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Geschäftsführer
  • Führungskräfte

Inhalte

  • Grundlagen zum Nachhaltigkeitsmanagement
    • Unternehmerische Verantwortung und Nachhaltigkeit
    • Standards für Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung (ISO 14001, ISO 26000, SA 8000, AA 1000, Global Compact, GRI, DNK …)
    • Anforderungen und Formen von Nachhaltigkeitsmanagement
  • Umsetzung von Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeit im Unternehmen / Praxisbericht aus einem Unternehmen
    • Vom Umweltmanagement zum Nachhaltigkeitsmanagement
    • Umsetzung der Nachhaltigkeitsphilosophie im Unternehmen:
      • Produkt- und Verfahrensinnovationen
      • Wertschöpfungskette
      • interne Kommunikation, Mitarbeitermotivation
      • Kennzahlensysteme
    • Erfahrungsaustausch
    • Vorgehensweise zur Einführung eines Nachhaltigkeitsmanagements
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung
    • Herausforderung Nachhaltigkeit
    • Stakeholder Relationship Management
    • Standards, Zertifikate und Rankings: Leitfäden zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten
      (Global Reporting Initiative (GRI), Änderungen G4, Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK))
    • Anleitung zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten
  • Der Nachhaltigkeitsmanager
    • Ziele, Aufgaben, Kompetenzen, organisatorische Einbindung
    • Praxisteil: persönlicher Fahrplan zum Nachhaltigkeitsmanager

Referenten

Dr. Arnd Hardtke, Dr. Hardtke Unternehmensberatung GmbH, Gaimersheim. Autor vieler Publikationen insb. zu CSR, Mitglied des DIN-Ausschusses NASG-AA1 "Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen"; vertrat in der Arbeitsgruppe zur ISO 26000 die deutsche Delegation

Sonja Reinhard,Direktor Retail FM EMEA Global Workplaces, Adidas, Herzogenaurach

Stefan Küst, bis 2010 Leiter Gesellschaftspolitik, Karstadt Quelle und Leiter Corporate Responsibility Primondo. Seit 2010 CR Consulting Stefan Küst + Christian Schweizer GbR.

Unterrichtszeiten

1. Tag: 09:30 - 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr
3. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    995,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Gebäck sowie Pausensnacks enthalten.

Folgende Seminare könnten Sie auch interessieren:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.