Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Kenntnis genommen
 
Bei Fragen:
Tel. 069/810679
Warenkorb: Ihr Warenkorb ist leer
.
.

Klimaschutzbeauftragte(r)

Onlineanmeldung
Infomaterial
Klimaschutzbeauftragte(r)
Motor für eine nachhaltige Entwicklung im Bereich der Energieeffizienz und des Klimaschutzes
Beschreibung:

In diesem Lehrgang erlernen Sie die Vorgehensweise zur Ermittlung von Treibhausgasemissionen und die Erstellung einer Bilanz.

Spezifische Klimaschutz-Strategien können in alle Unternehmensbereiche hineinreichen und Umsetzungsmaßnahmen können hinsichtlich des Inhalts und des Ausmaßes stark variieren. Der Lehrgang zeigt Möglichkeiten auf, Potenziale zu ermitteln und erläutert Strategien zur Reduktion von Emissionen.

Um Rechenschaft ablegen zu können und Transparenz zu schaffen, muss das Engagement quantitativ und qualitativ bewertet werden. Sie erhalten daher eine Einführung in die Berichterstattung.

Bei Treibhausgasen, die sich nicht vermeiden oder nicht weiter verringern lassen, bieten Klimaschutzprojekte die Möglichkeit, an anderer Stelle einen Ausgleich zu schaffen. So können Produkte, Veranstaltungen oder ganze Unternehmen klimaneutral werden.

Hintergrund:

Jedes Unternehmen, jede Kommune und jede Verwaltung kann einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Das Tätigkeitsgebiet für nachhaltigen Klimaschutz umfasst zahlreiche Aufgaben und wird daher immer häufiger durch einen Klimaschutzbeauftragten realisiert. Aufgabe des Klimaschutzbeauftragten ist es, ein individuelles Klimaschutzkonzept zu entwickeln und umzusetzen.

Ziele:

Der Lehrgang vermittelt die Grundlagenkenntnisse  um Klimaschutzprojekte und -aktionen zu planen und umzusetzen. Es werden verschiedene Beispiele für Klimaschutzprojekte vorgestellt und das Prinzip der Klimaneutralität erläutert.
Anhand von Praxisbeispielen wird erfolgreiches Marketing und Öffentlichkeitsarbeit zu Klimaschutzaktivitäten aufgezeigt.

Inhalte:
  •  Aufgaben des Klimaschutzbeauftragten
  • Erstellung und Umsetzung eines Klimaschutzkonzeptes
  • Ermitteln von Treibhausgasemissionen
  • Erstellung  einer Treibhausgasbilanz/Emissionsbilanz /Carbonfootprinting
  • Potenzialanalysen (Energieeffizienzanalyse/branchenspezifische Analysen)
  • Reduktionsstrategien und Umsetzung
  • Klimaschutzbericht
  • Das Prinzip der Klimaneutralität - Kompensation von Treibhausgasemissionen
  • Kompensationsprojekte
  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zu Klimaschutzaktivitäten



Zielgruppe:
  • Kimaschutzbeauftragte
  • Fach- und Führungskräfte, Ingenieure, Mitarbeiter mit Umweltschutzaufgaben
  • Betriebsbeauftragte, Umweltmanagementbeauftragte
  • Mitarbeiter aus Kommunen und Verwaltungen
  • Mitarbeiter aus dem Bereich Kommunikation, Marketing , Werbung, Finanzen
  • Sonstige Interessierte
Seminarleitung:

Dipl.-Biol. Christine Jansen, Umweltinstitut Offenbach

Referenten:

Christian Schweizer, CR Consulting Stefan Küst + Christian Schweizer GbR.

Veranstaltungsinformationen:
Termine:
22.11.2018 Offenbach a.M.
07.02.2019 Offenbach a.M.
14.11.2019 Offenbach a.M.
Freie Plätze | Wenige Plätze
Ausgebucht
Unterrichtszeiten: Teilnahmegebühr:

9.30 - 17 Uhr, vormittags und nachmittags
Kaffeepausen, Mittagspause von 12-13 Uhr

398 € zzgl. MwSt.
Onlineanmeldung

Wir gewähren 15 % Rabatt für Behördenvertreter.


Nach Oben

.
Ähnliche Seminare
Keine Veranstaltungen mit ähnlichen Schlagwörtern
.
.
Impressum | AGB | Datenschutz
Copyright © 2010 Umweltinstitut Offenbach GmbH