CLP / GHS Praxisseminar

Global harmonisiertes System zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Chemikalien (CLP-Verordnung)

Eintägiges Praxisseminar zum neuen System der Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (nach dem Vorschlag für die GHS-Verordnung).

Die neue GHS-Verordnung über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 vom 16.12.2008) ist am 20.01.2009 in Kraft getreten.

Ab dem 1. Juni 2017 unterliegen alle Stoffe und Gemische ohne Ausnahme den Einstufungs- und Kennzeichnungsregeln der CLP-Verordnung!

Ziele

Das Seminar informiert über die Veränderungen bei der Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen gemäß ihrer physikalisch-chemischen, gesundheits- und umweltgefährlichen Eigenschaften. Neue Piktogramme werden vorgestellt. Während z. B. das Piktogramm „Gesundheitsgefahr“ weiterhin Verwendung findet, werden einige bisher gebräuchliche (z. B. das Andreaskreuz) nicht mehr zum Einsatz kommen.

Zielgruppe

Gefahrstoffbeauftragte, Fach- und Führungskräfte, Umweltbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Lehr- und Ausbildungspersonal, für das Gefahrstoffmanagement verantwortliche Mitarbeiter, z. B. aus der Chemie, der metallverarbeitenden Industrie,  der Textil- und Elektroindustrie, Betreiber und Planer von Lager- u. Umschlagseinrichtungen, technische Beamte und Gewerbeaufsichtsbeamte, Behördenvertreter, die mit der Prüfung der Umsetzung der Gefahrstoffvorschriften beauftragt sind.

Inhalte

  • Überblick Gefahrstoffrecht: europäisch und national relevante EG-Richtlinien / Verordnungen / Gesetze
  • Einführung „Globally Harmonized System”
  • Gegenüberstellung GHS-System vs. EU-System - neue Begriffe
  • Grundlagen der Einstufung und Kennzeichnung gemäß GHS-Verordnung
  • Gefahrenklassen (hazard classes): Physikalische Gefahren / Gesundheitsgefahren / Umweltgefahren
  • Einstufung anhand eines Beispielstoffes
  • Ausblick, Zeitschiene GHS / REACh
  • Probleme aus der Praxis / Abschlussdiskussion

Referenten

Dominik Naumann, B.Sc. Chemical Engineering, Fachkraft für Arbeitssicherheit

Unterrichtszeiten

9.30 Uhr - 17.30 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Für eine Anmeldung laden Sie sich bitte das angebene Infomaterial herunter und senden Sie dieses ausgefüllt per E-Mail an mail@umweltinstitut.de, per Fax an 069/823493 oder per Post.

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    395,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Gebäck sowie Pausensnacks enthalten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.