Energiemanagement

Eintägiger Zertifikatslehrgang mit Praxisbeispielen über die Grundlagen zur Umsetzung der Anforderungen der DIN EN ISO 50001

Die Veranstaltung ist anerkannt als Zusatzqualifikation für gewerbliche Energieberater nach BAFA

Steigende Energiepreise, Klimaveränderungen durch fossile Energieträger, nachhaltige Energiepolitik und neue rechtliche Anforderungen führen dazu, dass Energieeffizienz und Energiemanagement eine immer größere Bedeutung gewinnen. Energiemanagement ist ein geeignetes Instrument, um den Energieverbrauch und die Energiekosten systematisch und langfristig im Unternehmen zu senken, die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Anforderungen an Energiemanagementsysteme werden in der DIN EN ISO 50001 beschrieben. Die Norm wurde überarbeitet und Ende November 2018 als DIN EN ISO 50001:2018 neu veröffentlicht.

Es gibt verschiedene Anreize für Unternehmen ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001 nachzuweisen:

Um Steuererleichterungen (Spitzenausgleich) oder die Begrenzung der EEG-Umlage beantragen zu können, müssen energieintensive Unternehmen ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder Umweltmanagementsystem nach EMAS nachweisen. Seit 2015 sind zusätzlich alle Nicht-KMUs nach EDL-G (Gesetz über Energiedienstleistungen und anderen Energieeffizienzmaßnahmen) verpflichtet Energieaudits nach EN 16247 durchzuführen. Alternativ werden Managementsysteme nach ISO 50001 oder EMAS anerkannt.

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Standards und nationales Recht. Anhand von Praxisbeispielen werden die Anforderungen der DIN EN ISO 50001 sowie Änderungen durch die Revison und Unterschiede zu alternativen Systemen aufgezeigt. Die Teilnehmer erwerben Grundkenntnisse zum Aufbau und zur Weiterentwicklung eines effizienten Energiemanagementsystems sowie zur Integration in bestehende Managementsysteme.

Zielgruppe

  • Führungs- und Fachkräfte
  • Techniker, Ingenieure
  • Energieberater
  • Energiemanagementbeauftragte, Umweltmanagementbeauftragte
  • Mitglieder des Energieteams
  • Facility Manager
  • Sonstige Interessierte

Inhalte

  • Standards und nationales Recht (ISO 50001, ISO 50003, ISO 50006, DIN EN 16247-1,EEG, EDL-G, SpaEfV etc.)
  • Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001
  • Anforderungen und Umsetzungshilfen
  • Änderungen durch die ISO 50001:2018
  • Vergleich mit Umweltmanagementsystemen nach DIN EN ISO 14001/EMAS und Energieaudits nach DIN EN 16247
  • Aufgaben des Energiemanagers/Beauftragten des Managements
  • Vorgehensweise zur Einführung eines Energiemanagementsystems anhand von Praxisbeispielen
  • Integration in bestehende Managementsysteme

Referenten

  • Dipl.-Biol. Christine Jansen, Umweltinstitut Offenbach GmbH

Unterrichtszeiten

09.30 - 17.30 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    489,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Gebäck sowie Pausensnacks enthalten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.