Probenahme fester Abfälle auf der Basis der LAGA Richtlinie PN 98 und DIN 19698-1

Eintägiger Sachkundelehrgang mit Praxisteil und Prüfung

Das Seminar ist zum Erhalt oder Aufrechterhaltung der Sachkunde für beauftragte Personen im Bereich Abfall geeignet.

Die LAGA PN 98 und Anhang 4 der DeponieVO fordern, dass Probenahmen von Personen durchgeführt werden, die über die erforderliche Sachkunde verfügen.

Mit qualifizierter Ausbildung (Studium etc.) oder langjähriger praktischer Erfahrung kann in der Verbindung mit dem hier angebotenen Seminar die Fachkunde gemäß Anhang 4 der DeponieVO erlangt werden.
Zunehmend wird bei öffentlichen Ausschreibungen ein personenbezogener Sachkundenachweis gefordert. Zur theoretischen und praktischen Vermittlung der Sachkunde veranstaltet das Umweltinstitut Offenbach dieses Seminar.

Mit DIN 19698-1 werden Regeln für das einheitliche Vorgehen bei physikalischen, chemischen und biologischen Untersuchungen im Zusammenhang mit der Verwertung oder Beseitigung von Feststoffen festgelegt. Teil 1 ist eine Anleitung zur segmentorientierten Entnahme von Proben aus Haufwerken.

Diese DIN kann als „Stand der Technik“ gewertet werden und tritt aus derzeitiger Rechtslage zu den Regeln der PN 98 hinzu. Da die DIN 19698-1 eine Anleitung für zum Beispiel Abfallerzeuger und -verwerter, Probenehmer, Entsorger, Deponiebetreiber, behördliche Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen sein soll, wird sie in diesem Seminar berücksichtigt.

Die Teilnehmer erhalten ausführliche Lehrgangsunterlagen und ein personenbezogenes Zertifikat.

Zielgruppe

  • Ingenieurbüros
  • Recyclingunternehmen
  • Abfallverbände
  • Behörden
  • Deponiebetreiber
  • Prüflaboratorien 

Inhalte

  • Normenübersicht für die Probenahme von Boden, Bauschutt und festen Abfällen
  • Vorgaben der LAGA PN 98 für die Probenahme
    (Bestimmung der Bodenart nach der bodenkundlichen Kartieranleitung K 5, PN-Varianten, Probemenge)
  • Darstellung der Abweichenden Inhalte der DIN 19698-1
  • Problematik der Repräsentativität der Probenahme
  • Durchführung und Dokumentation / Probenvorbereitung vor Ort
  • Nachbereitung der Probenahme
  • Qualitätssicherung
  • Praktische Demonstration der Probenahme an Haufwerken
  • Abschlussprüfung (Sachkundenachweis)

Referenten

  • Dipl.-​Geogr. Axel Kunz, GEOsoil Beratungsgesellschaft für Abfall, Boden und Umwelt mbH

Unterrichtszeiten

09.30 - 17.00 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    395,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Gebäck sowie Pausensnacks enthalten.

Termine in München in Kooperation mit der Wittmann Entsorgungswirtschaft GmbH

Termine in Hamburg in Kooperation mit der Karl Meyer Akademie

Folgende Seminare könnten Sie auch interessieren:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.