Sachkunde für Schimmelpilzsanierung

Zweitägiger Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde für Schimmelpilzsanierung (mit Sachkundeprüfung)

Schimmelpilze in Innenräumen sind nach wie vor eine unterschätzte Gefahr. Die Ursachen von Schimmelpilz­schäden sind vielfältig und können z. B. von außen eintretender Feuchtigkeit (auf­grund mangelhafter Abdichtungen, Havarien), Leckagen innerhalb des Gebäudes oder Kondensationsfeuchtigkeit aufgrund ungenügen­der Wärmedämmung oder falscher Nutzung herrühren.

Bei der Sanierung von Schimmelpilzschäden werden häufig nur Sym­ptome und nicht die Ursache des Schimmelpilzbefalles saniert. Über­streichen oder die Behandlung mit Chemikalien hilft nur oberflächlich. Das Grundproblem mit den damit verbundenen Gesundheitsgefähr­dungen aber bleibt erhalten.

Welche Schritte nötig sind, um Pilzbefall zu erkennen, zu bewerten und fachgerecht zu sanieren, vermittelt Ihnen dieser modular aufgebaute Lehrgang.

Zielgruppe

  • Ingenieure
  • Architekten
  • Techniker
  • Handwerker
  • Sachverständige
  • Regulierungsbeauftragte der Versicherungswirtschaft

Inhalte

  • Baupraktische Grundlagen und deren Anwendung
  • Biologisches und rechtliches Grundlagenwissen
    • Schimmelpilzarten, ihre Lebensbedingungen und Entwicklungsverläufe
    • Gesundheitliche Aspekte
    • Aktuelle Rechtsvorschriften und behördliche Empfehlungen
  • Bauphysikalisches Grundlagenwissen zu Wärme, Feuchte und Lüftung
  • Erscheinungsbilder mikrobiellen Befalls
    • Sichtbarer Befall (an Bauteilen, Untergründen etc.)
    • Nicht sichtbarer Befall (Erkennungsmerkmale wie z. B. Geruch)
  • Gründe mikrobiellen Befalls
    • Optimale Wachstumsbedingungen
    • Baukonstruktive Mängel
    • Wasserschäden
    • Heizen und Lüften
  • Messmethoden und Probenahme
  • Sanierung gemäß einschlägiger Richtlinien (UBA, LGA, BG-Bau, TRGS, TRBA)
  • Sanierungsbegleitende Maßnahmen
  • Arbeitsschutz
    • Unterweisung der Mitarbeiter
    • Persönliche Schutzausrüstung
    • Gefährdungsbeurteilung

Referenten

Dr. Uwe Koop, Behrends und Koop Umwelt-Ingenieure, Marburg

Unterrichtszeiten

1. Tag: 09.00 - 17.30 Uhr
2. Tag: 09.00 - 17.30 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    650,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Gebäck sowie Pausensnacks enthalten.

Folgende Seminare könnten Sie auch interessieren:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.