Sachverständiger für Schimmelpilzsanierung

Qualifikationsnachweis gem. Vorgaben des Umweltbundesamtes, des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg und des Regelwerks BGI 858 der Bauberufsgenossenschaft

Zweitägiger Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde (Modul 1) und darauf aufbauender zweitägiger Lehrgang zum Erwerb der Fachkunde für Sanierungsfachbetriebe (mit Fachbetriebsprüfung) (Modul 2)

Sanierungsarbeiten an schwach gebundenen Asbestprodukten dürfen nur von Fachbetrieben durchgeführt werden, die von der zuständigen Behörde zugelassen worden sind.

Für die Schimmelpilzsanierungen ist keine Zulassung erforderlich, daher sind auf dem Markt allerlei Firmen tätig. Das Problem „Schimmelpilze in Innenräumen“ nimmt ständig zu, die Qualität der Firmen ab - das Vertrauen der Kunden sinkt.

Aus diesem Grund wird ein Qualifikationsnachweis der Sanierungsfirmen immer wichtiger. Kaum ein Auftrag für größere Schimmelpilzsanierungsarbeiten wird ohne Nachweis vergeben.

Zielgruppe

  • Ingenieure
  • Architekten
  • Techniker
  • Handwerker
  • Sachverständige
  • Regulierungsbeauftragte der Versicherungswirtschaft

Inhalte

Modul 1 - Sachkunde für Schimmelpilzsanierung
  • Baupraktische Grundlagen und deren Anwendung
  • Biologisches und rechtliches Grundlagenwissen
    • Schimmelpilzarten, ihre Lebensbedingungen
      und Entwicklungsverläufe
    • Gesundheitliche Aspekte
    • Aktuelle Rechtsvorschriften und
      behördliche Empfehlungen
  • Bauphysikalisches Grundlagenwissen zu Wärme, Feuchte und Lüftung
  • Erscheinungsbilder mikrobiellen Befalls
    • Sichtbarer Befall (an Bauteilen, Untergründen etc.)
    • Nicht sichtbarer Befall (Erkennungsmerkmale wie z. B. Geruch)
  • Gründe mikrobiellen Befalls
    • Optimale Wachstumsbedingungen
    • Baukonstruktive Mängel
    • Wasserschäden
    • Heizen und Lüften
  • Messmethoden und Probenahme
  • Sanierung gemäß einschlägiger Richtlinien (UBA, LGA, BG-Bau, TRGS, TRBA)
  • Sanierungsbegleitende Maßnahmen
  • Arbeitsschutz
    • Unterweisung der Mitarbeiter
    • Persönliche Schutzausrüstung
    • Gefährdungsbeurteilung
Modul 2 - Fachkunde für Schimmelpilzsanierung
  • Schadensbewertung und Zuordnung der Schadenskategorien
    • Interpretation von Laborergebnissen
    • Personen- und Arbeitsschutzmaßnahmen (Gefährdungsanalyse, Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisung und persönliche Schutzausrüstung)
    • Sanierungsplanung
    • Baustelleneinrichtung und Sicherungsmaßnahmen (Einhausungen, Folienverbausysteme, Unterdruckhaltung, Schleusen etc.)
  • Sanierungstechniken
    (Beseitigung von Primärursachen, technische Trocknung, Materialentfernung und -dekontamination, Desinfektion, Entsorgung mikrobiell belasteter Materialien)
    • Geräte und Materialien
    • Praxisbeispiele (Nachuntersuchung, Erfolgskontrolle, Schadensdokumentation Bauaktenführung, Abnahme und Gewährleistung)
  • Vorbeugung und Präventivmaßnahmen
    (Lüftung, Heizen, Wärmedämmung, antimikrobielle Beschichtungen)

Preisstaffelung

  • Einzelpreis für ein Modul ist 650,00 € zzgl. Mwst.
  • Kombipreis für beide Module ist 1.100,00 € zzgl. Mwst.
000135

Übersicht der Module:

  • Sachverständiger für Schimmelpilzsanierung

    Wählen Sie beide Module (auch einzeln buchbar):

    • Sachkunde für Schimmelpilzsanierung

      Zweitägiger Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde für Schimmelpilzsanierung (mit Sachkundeprüfung)650,00 € zzgl. MwSt.

    • Fachkunde für Schimmelpilzsanierung

      Zweitägiger Aufbaulehrgang zum Erwerb der Fachkunde für Sanierungsfachbetriebe (mit Fachkundeprüfung / zur „fachgerechten“ Sanierung)650,00 € zzgl. MwSt.

  • In den Warenkorb

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.