Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Kenntnis genommen
 
Bei Fragen:
Tel. 069/810679
Warenkorb: Ihr Warenkorb ist leer
.
.

Erstellung von Brandschutzkonzepten

Onlineanmeldung
Infomaterial
Erstellung von Brandschutzkonzepten
Zweitägige Praxisschulung mit Zertifikat
Beschreibung:

Zweitägige Praxisschulung zur Erstellung von Brandschutzkonzepten. Die Veranstaltung dient auch als Fortbildung für Brandschuztbeauftragte.



Für bauliche Anlagen besonderer Art oder Nutzung (Sonderbauten) wird auf der Grundlage der Landesbauordnungen ein ganzheitliches Brandschutzkonzept gefordert.

Im Brandschutzkonzept soll der Nachweis für die Umsetzung der Schutzziele des Bauordnungsrechtes über die Verknüpfung aller brandschutztechnischen Einzelmaßnahmen in sich schlüssig und nachvollziehbar dargestellt werden, um den Bauaufsichtsbehörden und den im Genehmigungsverfahren zu beteiligenden Brandschutzdienststellen eine Beurteilungsgrundlage zu verschaffen. Auf dieser Grundlage wird entschieden, ob für das Bauvorhaben besondere Anforderungen gestellt werden müssen oder Erleichterungen zugelassen werden können.

Ziele:

Die Teilnehmer erfahren grundsätzliche Lösungswege, um einen wirtschaftlichen Brandschutz mit den gesetzlich vorgeschriebenen Schutzzielen zu vereinen. Mögliche Kompensationsmaßnahmen werden aufgezeigt.


Schwerpunkt des Seminars ist der vorbeugende bauliche Brandschutz mit folgenden Themen:

  • Rettungswege auf dem Grundstück und im Gebäude
  • Anordnung von Brandabschnitten und Brandwänden
  • Feuerwiderstandsdauer der Bauteile
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Abwehrender Brandschutz

Eine detaillierte Erläuterung der Vorgehensweise bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten gibt Ihnen fachlich wertvolle Anhaltspunkte, die Ihnen die Ausarbeitung eigener Konzepte erleichtern wird!

Inhalte:
  • Rechtsgrundlagen 
  • Brandschutzkonzept der MBO 2002 
  • Brandschutznachweise (Soll-Ist-Vergleich)
  • Brandschutzkonzepte (schutzzielorientierte Betrachtung) 
  • Brandschutzpläne
  • Brandschutznachweis für Wohngebäude (Gebäudeklasse 4) 
  • Brandschutznachweis für Industriegebäude 
  • Brandschutzkonzept für Sonderbauten
  • Workshop (Entwicklung von Brandschutzkonzepten für ausgewählte Sonderbauten)
Zielgruppe:
  • Architekten
  • Bauingenieure
  • Ingenieure anderer Fachrichtungen
  • Brandschutzverantwortliche und –beauftragte
  • Bau- und Fachplaner
  • Behördenvertreter (Bauaufsichts- und Brandschutzbehörden)

 

Die Teilnehmer erfahren grundsätzliche Lösungswege, um einen wirtschaftlichen Brandschutz mit den gesetzlich vorgeschriebenen Schutzzielen zu vereinen. Mögliche Kompensationsmaßnahmen werden aufgezeigt.

 

Das Seminar ist von der Ingenieurkammer Hessen als geeignete Fortbildung
im Sinne des § 5 (2) der Fortbildungsrichtlinie der IngKH anerkannt:

Nachweisberechtigung vorb. Brandschutz: insg. 15 UE
Beratender Ingenieur: 15 UE
Bauvorlagenberechtigung: 15 UE

Referenten:

Dipl.-Ing. Thomas Hankel; Beratender Ingenieur und Sachverständiger für Brandschutz, Ingenieurbüro für Brandschutz, Marburg

  

Veranstaltungsinformationen:
Termine:
21.-22.02.2019 Offenbach a.M.
06.-07.06.2019 Offenbach a.M.
24.-25.10.2019 Offenbach a.M.
Freie Plätze | Wenige Plätze
Ausgebucht
Unterrichtszeiten: Teilnahmegebühr:

Tag 1: 9.30 - 17 Uhr, Tag 2: 9 - 17 Uhr*

639 € zzgl. MwSt.
Onlineanmeldung

* vormittags und nachmittags jeweils eine Kaffeepause, Mittagspause von 12 - 13 Uhr


Nach Oben

.
Ähnliche Seminare
Zweitägiger Praxisworkshop mit Zertifikat zur Anwendung der neuen Muster-Industriebaurichtlinie in Verbindung ... [Zum Seminar]
.
.
Impressum | AGB | Datenschutz
Copyright © 2010 Umweltinstitut Offenbach GmbH