Notfall- und Krisenmanagement

Eintägiges Praxisseminar mit Workshop über die Grundlagen zur Notfallplanung

Das Seminar erfüllt die Forderung zum Erhalt der Fachkunde für Fachkräfte für Arbeitssicherheit nach ASiG § 5 (3), DGUV Vorschrift 2 Anlage 2 Ziffer 9 (ständige Fortbildung) und für Sicherheitsbeauftragte gem. DGUV Vorschrift 1 und DGUV Regel 100-001 (regelmäßige Weiterbildung).

Die Arbeitsstättenverordnung verpflichtet den Arbeitgeber anhand des Flucht- und Rettungsplans zu üben, wie sich Arbeitnehmer im Gefahren- oder Katastrophenfall in Sicherheit bringen können. Auch in den DGUV-Vorschriften sowie dem Arbeitsschutzgesetz gibt es entsprechende Vorgaben.

Mitarbeiter wissen in diesen Extremfällen nicht, wie sie sich richtig zu verhalten haben! Reale Brand- und Notfälle zeigen immer wieder, dass Evakuierungen der Arbeitsbereiche meistens durch drastisches Fehlverhalten der Mitarbeiter erschwert werden.

Vermeiden Sie Personen- und Umweltschäden, Imageschäden, strukturelle Schäden, Betriebs- und Produktionsausfälle!

In dem Praxisseminar werden Ihnen sachliche und rechtliche Grundlagen vermittelt sowie praxisnahe und einfach nachvollziehbare Maßnahmen aufgezeigt, wie Sie ein Notfall- und Krisenmanagement in Ihrem Betrieb sinnvoll und effektiv aufbauen, planen und durchführen können. In logisch aufeinander aufgebauten Schritten wird ein Konzept vorgestellt.

Dieses Seminar richtet sich sowohl an bisher ungeschulte Mitarbeiter mit Verantwortung als auch an Mitarbeiter mit besonderen Aufgaben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zielgruppe

  • Betriebliche Fach- und Führungskräfte
  • Mitarbeiter des (geplanten) Krisenstabs
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte, Brandschutzbeauftragte
  • Betriebs- und Personalräte
  • Haustechniker
  • Facility Manager
  • Sonstige Interessierte

Inhalte

  • Grundlagen
    • Auslöser für Notfälle und Krisen / aktuelle Fälle und was wir daraus ableiten können
    • Sinn und Nutzen der Notfallplanung / rechtliche Grundlagen
    • Evakuierung und Räumung / “Was muss berücksichtigt werden?“
    • Menschliches Fehlverhalten in Stresssituationen
    • Krisenstab - Zusammensetzung, Aufgaben, Befugnisse
  •  Beispiele für Notfallszenarien
    • Anschlag / Bombendrohung
    • Brand und Explosion
    • Naturkatastrophen
  • Kurz-Workshop
    • Verantwortung und Pflichten
      • Verhalten:
      • Der Vorgesetzten / des Sicherheitsmanagers
      • Des Krisenstabs / der Sicherheitsbeauftragten
    • Abzuleitende Lehren für die betriebliche Praxis
    • Checklisten
    • Diskussion und Erfahrungsaustausch

In Absprache mit dem Dozenten werden mögliche Beispiele für Notfallszenarien besprochen oder ein Kurz-Workshop durchgeführt.

Referenten

Olaf Jastrob und Kollegen, Technische Unternehmensberatung und Sachverständigenbüro für Sicherheit, Geilenkirchen

Unterrichtszeiten

09.30 - 17.00 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    398,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Gebäck sowie Pausensnacks enthalten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.