Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Kenntnis genommen
 
Bei Fragen:
Tel. 069/810679
Warenkorb: Ihr Warenkorb ist leer
.
.

Sicherheitsleitsysteme

Onlineanmeldung
Infomaterial
Sicherheitsleitsysteme
Pflichten und Verantwortungsbereiche bei der Rettungswegkennzeichnung
Hintergrund:

Eintägige Schulung gem. BG-Regel A1 "Grundsätze der Prävention"

Die Schulung fi ndet im Rahmen des zweitägigen Lehrgangs „Fortbildung im Brandschutz“ statt (2. Tag).

Ziele:

Ziel der Veranstaltung ist es, dem Teilnehmerkreis auf der Basis der aktuellen Rechtsgrundlagen die theoretischen Ansätze für die bedarfs- und risikoorientierte Auslegung der Rettungswegkennzeichnung zu vermitteln. Pflichten- und Verantwortungsbereiche werden anhand der wesentlichen Rechtsgrundlagen aufgezeigt. Die Probleme und Lösungsmöglichkeiten werden mit dem Ansatz beleuchtet, zwischen “Nice to have or need to have?” zu unterscheiden.

Inhalte:
  • Was sind Sicherheitsleitsysteme?
  • Welche Vorgaben macht die Berufsgenossenschaft?
    BG-Regel A1 “Grundsätze der Prävention”
  • Was fordern die neuen Arbeitsstättenregeln?
    ASR A3.4/3 „Sicherheitsbeleuchtung, optische Sicherheitsleitsysteme“
    ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“
    ASR A2.3 „Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“
  • Wie müssen Rettungswege gekennzeichnet sein?
  • Wie groß muss die Kennzeichnung sein?
  • Wann ist Sicherheitsbeleuchtung erforderlich?
  • Brauche ich bodennahe lichtspeichernde Kennzeichnungen?
  • Gefährdungsermittlung und -beurteilung für Rettungswege?
  • Wartung und Prüfung für Sicherheitsleitsysteme, wie?
  • Vorführung moderner lang nachleuchtender Kennzeichnungen
  • Anwendungsfälle werden diskutiert, Fragen aus der Praxis werden beantwortet.

13.00-14.00 Uhr Mittagspause

  • Heißarbeiten

• Ursachen, Beispiele
• Rechtliches, Unternehmerische Sicherheitsrichtlinien
• Empfehlungen, Hinweise, Praxisbeispiele

  • Handbetätigte Feuerlöschgeräte

• Rechtliche Grundlagen
• Feuerlöscher und sonstige Feuerlöscheinrichtungen
• Löschmitteleinheiten
• Neue Produkte

Referenten:

Maynhard Schwarz, Brandinspektor, Kelkheim

Veranstaltungsinformationen:
Termine:
Termine zur Zeit nur auf Anfrage.
Unterrichtszeiten: Teilnahmegebühr:

9 - 17 Uhr

398 € zzgl. MwSt.
Schlagwörter:
Sicherheitsbeauftragter, Brandschutz



Nach Oben

.
Ähnliche Seminare
Eintägiger Auffrischungslehrgang mit Zertifikat zu rechtlichen Neuerungen im Arbeitsschutz gem. ... [Zum Seminar]
Eintägiges Seminar zu Rechtsgrundlagen, Pflichten und Verantwortungsbereichen gemäß Versammlungsstättenverordnung ... [Zum Seminar]
Zweitägiger Praxislehrgang - Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten gemäß § 22 SGB VII und DGUV Vorschrift ... [Zum Seminar]
Eintägiges Seminar zum Thema Löschwasser aus Sicht von Brandschutz und Gewässerschutz [Zum Seminar]
Siebentägige Ausbildung in zwei Teilen (4+3 Tage) nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaften (DGUV-Information ... [Zum Seminar]
Eintägige Schulung für die Ausbildung und die jährliche Unterweisung [Zum Seminar]
Zweitägiger Praxisworkshop mit Zertifikat zur Anwendung der neuen Muster-Industriebaurichtlinie in Verbindung ... [Zum Seminar]
.
.
Impressum | AGB | Datenschutz
Copyright © 2010 Umweltinstitut Offenbach GmbH