Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Kenntnis genommen
 
Bei Fragen:
Tel. 069/810679
Warenkorb: Ihr Warenkorb ist leer
.
.

Fortbildung für Immissionsschutz- [...]

Onlineanmeldung
Infomaterial
Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte
Bundesweit staatlich anerkannter zweitägiger Lehrgang zur Aktualisierung der Fachkunde für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte
Beschreibung:

Bundesweit staatlich anerkanntes zweitägiges Seminar zur Aufrechterhaltung der Fachkunde gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV. Gemäß 5. BImSchV besteht die Verpflichtung, mindestens alle zwei Jahre an staatlich anerkannten Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

Ziele:

Das Bundesimmissionsschutzgesetz regelt die Bestellung von Immissionsschutz und Störfallbeauftragten in Unternehmen. Die Beauftragten müssen die für die Erfüllung ihrer Pflichten erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzen.

Nach § 9 der 5. BImschV hat der Betreiber dafür Sorge zu tragen, dass die Beauftragten regelmäßig alle zwei Jahre an staatlich anerkannten Fortbildungsmaßnahmen teilnehmen. Auf Verlangen der zuständigen Behörde ist die Teilnahme des Beauftragten an einer Fortbildung nachzuweisen.

Inhalte:

An zwei Tagen vermittelt dieses Aufbauseminar den Teilnehmern Änderungen der TA Luft, der TA Lärm sowie die Novellierung der Störfallverordnung. Referenten mit unterschiedlichem institutionellen Hintergrund vermitteln die Themen mit besonderem Bezug auf die betriebliche Praxis.

  • Aktuelle Bestimmungen des anlagenbezogenen Immissionsschutzes nach dem BlmSchG
  • Behördliche Anlagenüberwachung nach BImSchG
  • Beschleunigte Abwicklung immissionsschutzrechtlicher Genehmigungsverfahren
  • Aktuelle Entwicklungen im Störfallrecht
  • Lehren aus aktuellen Freisetzungs-, Brand- und Explosionsereignissen
  • Die Einbindung der Beauftragten in den Bereich Brandschutz als Teil des Arbeitsschutzes
  • Deregulierung und die Folgen für die tägliche Arbeit
Zielgruppe:

Das Seminar wendet sich an Störfall- und Immissionsschutzbeauftragte, sowie an Umweltgutachter, die nach § 15 Umweltauditgesetz ebenfalls einer Fortbildungspflicht unterliegen.

Seminarleitung:

Martin Jahn, Umweltinstitut Offenbach

Veranstaltungsinformationen:
Termine:
24.-25.09.2018 Offenbach a.M.
10.-11.12.2018 Offenbach a.M.
18.-19.03.2019 Offenbach a.M.
23.-24.09.2019 Offenbach a.M.
09.-10.12.2019 Offenbach a.M.
Freie Plätze | Wenige Plätze
Ausgebucht
Unterrichtszeiten: Teilnahmegebühr:

1. Tag 10.00 bis 17.00 Uhr, 2. Tag 09.00 bis 16.00 Uhr

598 € zzgl. MwSt.
Onlineanmeldung
Schlagwörter:
Aktualisierung, Immissionsschutzbeauftragter, Störfallbeauftragter, Umweltbeauftragter, Aufrechterhaltung der Fachkunde, Störfall, Immissionschutzbeauftragte, Immissionsschutz, Störfallbeauftragte, 5 BImSchV



Nach Oben

.
Ähnliche Seminare
Staatlich anerkannter und bundesweit gültiger zweitägiger Lehrgang zur Aktualisierung der Fachkunde ... [Zum Seminar]
Staatlich anerkannter und bundesweit gültiger Grundkurs zum Erwerb der Fachkunde im Sinne des § 7, ... [Zum Seminar]
Bundesweit staatlich anerkannter viertägiger Lehrgang zum Erwerb der Fachkunde nach der 5. BImSchV unter ... [Zum Seminar]
Eintägiger Fachlehrgang in Offenbach am Main nach Betriebssicherheitsverordnung und Gefahrstoffverordnung. ... [Zum Seminar]
Die gesetzlichen Anforderungen (TRwS) sach- und praxisgerecht umsetzen [Zum Seminar]
Ein­tä­gi­ges Fort­bil­dungs­se­mi­nar für Ge­wäs­ser- und Um­welt­schutz­be­auf­trag­te ... [Zum Seminar]
Eintägiges Praxisseminar zum Erwirken bzw. Aufrechten der Sachkunde für beauftragte Personen aus dem ... [Zum Seminar]
Eintägige Grundlagenschulung [Zum Seminar]
.
.
Impressum | AGB | Datenschutz
Copyright © 2010 Umweltinstitut Offenbach GmbH