Trinkwasserhygiene - Schulung nach VDI/DVGW 6023, Kategorie B

Eintägige Schulung zur Qualifizierung zum hygienebewussten Errichten, Warten und Instandhalten von Trinkwasseranlagen

Für Anmeldungen die im Zeitraum 24. März bis 1. August 2020 eingehen, sind Umbuchungen und Stornierungen kostenfrei möglich!

Die aktuelle Richtlinie VDI/DVGW 6023 ist in der Seminargebühr enthalten.

Die VDI/DVGW-Richtlinie 6023 legt den Mindeststandard für die Hygiene in Trinkwasseranlagen fest. Da die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) die Einhaltung des Standes der Technik verlangt, entfalten Normen und anerkannte technische Richtlinien (VDI, DIN usw.) rechtlich bindenden Charakter.

Abgesehen von den technischen Regelungen der Richtlinie wurden auch Inhalt und Umfang der Schulungen festgelegt. Die Qualifizierung nach dieser Schulung ist freiwillig, leistet jedoch einen entscheidenden Beitrag zur Rechtssicherheit und zur Qualitätssicherung (gerade bei Rechtsstreitigkeiten ist nachweislich qualifiziertes Personal entscheidend).

Die Verpflichtung zur Fortbildung ist entsprechend der VDI-MT 6023 Blatt 4, Pkt. 4.7 alle 5 Jahre gegeben. Die vorliegende Schulung ist zur Auffrischung der Qualifizierung geeignet.

Die erfolgreiche Teilnahme an der Schulung nach der Kategorie B berechtigt den Teilnehmer zur Durchführung einfacher Hygienetätigkeiten beim Errichten, der Wartung und Instandsetzung von Trinkwasseranlagen. Für die vorliegende Schulung ist die Umweltinstitut Offenbach GmbH Kooperations- und Lizenzpartner der VDI-Gesellschaft, d. h. von der maßgeblichen Stelle anerkannt.

Ziele

Gemäß der Richtlinie VDI 6023 bekommen Sie bei dieser Schulung eine VDI-Urkunde, wenn Sie uns eine abgeschlossene Fachausbildung (Gesellenbrief, Techniker, Meister oder ein Ingenieurstudium) nachweisen und die Prüfung nach dem Seminar bestehen. Das Gleiche gilt für Anlagenmechaniker, Elektoniker und Meister für Elektroniker sofern sie eine fünfjährige Berufserfahrung im Bereich Trinkwasser nachweisen können. Ohne die genannten Ausbildungen bzw. die genannte Berufserfahrung und ohne bestandene Prüfung erhalten Sie anstelle der VDI-Urkunde lediglich eine Teilnahmebescheinigung.

Sowohl die VDI-Urkunde wie auch die Teilnahmebescheinigung sind alle 5 Jahre zu erneuern.

Zielgruppe

Dieses Seminar ist geeignet für Anlagenmechaniker, Sanitärinstallateure, Meister, Facharbeiter und Monteure mit berufsspezifischer Ausbildung, Haus- und Betriebstechniker, Kundendienst- und Servicemonteure, die im Rahmen ihrer Tätigkeit Trinkwasseranlagen errichten, warten und instand halten.  

Inhalte

  • Bedeutung und Notwendigkeit der Hygiene beim Betrieb von Trinkwasserinstallationen
  • Problemzonen der Hygiene und Instandhaltung von Trinkwasserinstallationen
  • Messverfahren zur Überwachung von Trinkwasserinstallationen
  • Maßgebende Gesetze, Vorschriften und technische Regeln für den Betrieb von Trinkwasserinstallationen
  • Diskussion
  • Prüfung

Referenten

  • Dipl.-Ing. Rainer Pütz, beratender Ingenieur Troisdorf, vormals RheinEnergie Köln AG - Themenbereich Technik
  • Dipl.-Ing. Felicia Hahn, Gesundheitsamt Viersen - Themenbereich Hygiene

Kooperationspartner

Unterrichtszeiten

09.30 - 17.00 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Richtlinie VDI/DVGW 6023 ist in der Gebühr enthalten

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    395,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen enthalten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.