Befähigte Person für Leitern, Tritte und Fahrgerüste

Eintägiges Seminar gem. Betriebssicherheitsverordnung, TRBS 2121 - Teil 1+2 und DGUV Information 208-016 (bisher BGI 694)

Leitern und Tritte

Die Gefährlichkeit von Arbeiten, die mit Hilfe von Leitern und Tritten durchgeführt werden, wird häufig unterschätzt. Die Zahl der Abstürze von Leitern und Tritten geht jährlich in die Tausende. Viele dieser Unfälle, die nicht selten tödlich verlaufen, können vermieden werden. Weit mehr als 90 % der Unfälle mit Leitern und Tritten sind auf das Fehlverhalten der Benutzer zurückzuführen.

Fahrgerüste und Kleingerüste

Die Unfallstatistik der Berufsgenossenschaft nennt jährlich ca. 30.000 meldepflichtige Unfälle mit Gerüsten. Bei 75 % der Unfälle waren schadhafte Bauteile die Unfallursache. Beim Einsatz von Gerüsten gibt es wesentliche Punkte hinsichtlich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie der Unfallverhütung zu beachten.

Ziele

Die Teilnehmer erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um als befähigte Person die nach der BetrSichV geforderten wiederkehrenden Prüfungen von Leitern, Tritten und Fahrgerüsten vorzunehmen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Arbeitgeber und Beschäftigte, die technische Arbeitsmittel (Leitern, Tritte sowie Fahrgerüste) bereitstellen und benutzen. Damit sind sie gemäß der BetrSichV zu deren wiederkehrender Prüfung verpflichtet. Dazu gehören z. B. alle Unternehmen, Behörden und insbesondere Mitarbeiter aus den Bereichen Instandhaltung und Wartung sowie auch Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte.

Inhalte

  • Normen und Vorschriften 
  • Auszüge BetrSichV, TRBS 2121 - Teil 1 + 2 
  • Bedeutung und Stellung der befähigten Person 
  • Aufgaben der befähigten Person nach TRBS 1203 
  • Vorstellung der Leiter- und Fahrgerüstarten 
  • Bestimmungsgemäße Verwendung von Steiggeräten (Leitern und Fahrgerüste) 
  • Gefährdungen von Personen durch Absturz 
  • Sicherheitsgerechter Umgang 
  • Anforderungen für eine fachgerechte Instandsetzung 
  • Regelmäßige und wiederkehrende Prüfungen 
  • Bereitstellung und Benutzung von Gerüsten

Praxisteil

  • Prüfung der Arbeitsmittel: Leitern, Tritte sowie Fahrgerüste 
  • Prüfung der vermittelten Inhalte

Referenten

  • Mitarbeiter der Infraserv Höchst KG, Frankfurt a. M.

Kooperationspartner

Unterrichtszeiten

09.00 - 16.30 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    460,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen enthalten.

Folgende Seminare könnten Sie auch interessieren:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.