VOB/C - Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)

Eintägiger Zertifikatslehrgang und Praxis-Workshop

Gemäß § 1 Abs. 1 Satz 2 VOB/B gelten die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV der VOB/C) auch als Bestandteil des Vertrages.

Trotz dieser Konsequenz bei Anwendung der VOB/B, welche für öffentliche Auftraggeber verpflichtend ist, sind Regelungsinhalt und -systematik der VOB/C in der allgemeinen Praxis häufig nicht geläufig oder fehlinterpretiert.

Die vertragsrechtliche Relevanz der VOB/C ist oft nicht bekannt. Dies hat zur Folge, dass auch die darin enthaltenen Beurteilungsmaßstäbe und Lösungsmechanismen im Fall von Baustörungen und Baustreitigkeiten nicht oder nicht richtig herangezogen werden. Darüber hinaus enthält die VOB/C auch Anforderungen an das Aufstellen von Leistungsbeschreibungen sowie an die Einordnung von Nebenleistungen und besonderen Leistungen, deren Kenntnis hilft, Unklarheiten und Konfliktpotential bei der Bau-Soll-Bestimmung zu minimieren.

Die Teilnehmer erhalten fundierte Kenntnisse zum Anwendungsbereich, Regelungsgehalt und zur Systematik der VOB/C. Sie werden für hieraus resultierende vertragliche Rechte und Pflichten sensibilisiert und können diesbezügliche Anwendungs- und Rechtsunsicherheiten abbauen.

Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer Hessen als Fortbildungsveranstaltung gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung anerkannt. Sollten Sie einen Nachweis für eine andere Kammer benötigen, geben Sie uns bitte bei Ihrer Anmeldung zum Seminar Bescheid, wir werden uns um eine entsprechende Anerkennung bemühen.

Zielgruppe

Angesprochen werden Architekten, Ingenieure, Planer, Mitarbeiter aus Bauunternehmen, Entsorgungsunternehmen, Bauträger sowie Beschäftigte der Bauressorts der Kommunal- und Landesverwaltung, technisch zuständige Mitarbeiter, Mitarbeiter der Vergabestellen und Rechnungsprüfungsämter

Inhalte

  • Grundlagen der VOB/C
    • Überblick: Systematik und Regelungsinhalte
    • Rechtsnatur
    • Abgrenzung zu DIN-Normen
  • VOB/C
    • Wesentliche Neuerungen
    • Auswirkungen auf die Praxis
  • VOB/C als Vertragsbestandteil
    • VOB/C und das Recht der allgemeinen Geschäftsbedingungen
    • Einbeziehung in den Vertrag
  • Bedeutung der VOB/C für die Bausoll-Bestimmung
    • Anforderungen an das Aufstellen von Leistungsbeschreibungen
    • Nebenleistungen und Besondere Leistungen
  • VOB/C und Mangelhaftung
    • Beurteilungsmaßstäbe für vertragskonforme Leistungserbringung
    • ATV und anerkannte Regeln der Technik
  • Vertragspflichten nach VOB/C
    • Prüfungs- und Hinweispflichten
    • Mitwirkungspflichten
    • Planungsaufgaben
  • Aufmaß und Abrechnung nach VOB/C
  • Überblick relevanter Rechtsprechung

Referenten

  • Ulrike Kohls, Rechtsanwältin und Mediatorin, Senior Associate bei BBG und Partner Rechtsanwälte, Bremen

Unterrichtszeiten

09.30 - 16.30 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Ablaufplan

Ablaufplan
09:30 Begrüßung und Einführung
09:40

Grundlagen der VOB/C

  • Überblick: Systematik und Regelungsinhalte
  • Rechtsnatur
  • Abgrenzung zu DIN-Normen

VOB/C 2015

  • Wesentliche Neuerungen
  • Auswirkungen auf die Praxis

VOB/C als Vertragsbestandteil

  • VOB/C und das Recht der allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Einbeziehung in den Vertrag
11:15

Bedeutung der VOB/C für die Bausoll-Bestimmung

  • Anforderungen an das Aufstellen von Leistungsbeschreibungen
  • Nebenleistungen und Besondere Leistungen
12:00 Mittagspause
13:00

VOB/C und Mangelhaftung

  • Beurteilungsmaßstäbe für vertragskonforme Leistungserbringung
  • ATV und anerkannte Regeln der Technik

Vertragspflichten nach VOB/C

  • Prüfungs- und Hinweispflichten
  • Mitwirkungspflichten
  • Planungsaufgaben
15:00

Aufmaß und Abrechnung nach VOB/C

Überblick relevanter Rechtsprechung

16:15 Abschlussdiskussion
16:30 Ende der Veranstaltung

Termine

*Online-Live-Seminar: Um an der Schulung aktiv teilnehmen zu können, ist ein internetverbundenes Endgerät (Laptop, PC oder Tablet) mit Lautsprechern und Mikrophon (meist Teil der Webcam) Voraussetzung. Eine Webcam (Kamera) ist Pflicht für staatlich anerkannte Lehrgänge.

Seminargebühren

  • Seminargebühr:
    395,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen enthalten.

Termine in München in Kooperation mit der Wittmann Entsorgungswirtschaft GmbH

Termine in Hamburg in Kooperation mit der Karl Meyer Akademie

Folgende Seminare könnten Sie auch interessieren:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.