Arbeitsschutzmanagement-Fachkraft

Viertägiger modularer Lehrgang über das Basiswissen für den Aufbau von Arbeitsschutzmanagementsystemen und zu den Teilgebieten des betrieblichen Arbeitsschutzes: Arbeitssicherheit, Gefahrstoffe & Gefährdungsbeurteilung

Der Lehrgang erfüllt die Forderung zum Erhalt der Fachkunde für Fachkräfte für Arbeitssicherheit nach ASiG § 5 (3), DGUV Vorschrift 2 Anlage 2 Ziffer 9 (ständige Fortbildung) und für Sicherheitsbeauftragte gem. DGUV Vorschrift 1 und DGUV Regel 100-001 (regelmäßige Weiterbildung).

Arbeitsschutz verfolgt ein Ziel: die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten beim Ausüben ihrer beruflichen Tätigkeit. Das frühzeitige Erkennen und Beherrschen von potenziellen Gefahren sowie deren Minimierung/Vermeidung sind die Voraussetzungen für eine nachhaltige Verhütung von Unfällen am Arbeitsplatz.

Arbeitsschutzmanagementsysteme (AMS) sollen somit in erster Linie dem Schutz des Arbeitnehmers dienen, aber auch für den Unternehmer sind sie ein unverzichtbarer wirtschaftlicher Faktor. Die Minimierung bzw. das Ausschalten von Arbeitsunfällen und hiermit verbundene Personalausfälle spart Ressourcen, unterstützt den reibungslosen Ablauf innerbetrieblicher Prozesse und somit die Kontinuität in der Produkt- und/oder Dienstleistungsqualität.

Für das kontinuierliche Management eines funktionierenden Arbeits- und Gesundheitsschutzes sollten die für die Arbeitssicherheit verantwortlichen Personen sowohl die bestehenden nationalen und internationale Standards und Anforderungen kennen als auch die fachlichen Grundkenntnisse zu den Themen "Arbeitssicherheit", "Umgang mit Gefahrstoffen" und "Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung" besitzen.

Ziele

Der modulare Lehrgang vermittelt die notwendigen Grundkenntnisse zu den Teilgebieten des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie die Kenntnisse, die zur Einführung eines effizienten Arbeitsschutzmanagementsystems notwendig sind.

Ihre Vorteile

  • Sie erwerben/erweitern Ihre Fachkenntnisse für ein funktionierendes, rechtskonformes Arbeitsschutzmanagement
  • Sie profitieren von der Praxiserfahrung der Referenten und können konkrete Fragen einbringen
  • Das Gesamtzertifikat gibt einen schnellen Überblick über die erworbenen Fachkenntnisse
  • Bereits vorliegende (vergleichbare) Zertifikate und Fachkundenachweise werden anerkannt und auf dem Gesamtzertifikat entsprechend aufgeführt

Zielgruppe

Einsteiger im Bereich Arbeitssicherheit, Mitarbeiter im betrieblichen Arbeitsschutzmanagement

interne Auditoren

Betriebsratsmitglieder (Weiterbildung nach Betriebsverfassungsgesetz nach §37(6))

Inhalte

1. Tag: Arbeitssicherheit für Einsteiger

  • Rechtliche Grundlagen (Gesetze, Vorschriften, Richtlinien)
  • Unfallursachen, Unfallverhütung und Unfallmeldung
  • Gefährdungs- und Risikobeurteilung
  • Sicherheitsgerechtes Verhalten
  • Betriebliche Organisation
  • Betriebsanweisungen – Muss oder Kann?
  • Praxisbeispiele und Lösungsvorschläge

2. Tag: Arbeitsschutzmanagementsysteme für Einsteiger

  • Nationale und internationale AMS-Konzepte und -Leitfäden
  • Überblick über Rechtsstrukturen und Normen
  • Vorgehensweise zur Einführung / Implementierung und Aufrechterhaltung von Arbeitsschutzmanagementsystemen anhand von Praxisbeispielen und Lösungsvorschlägen

3. Tag: Gefährdungsbeurteilung

  • Warum? Rechtsgrundlagen
  • Wer? Beteiligte im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung
  • Wie? Erstellen einer Gefährdungsbeurteilung anhand von Fallbsp. (Schwerpunkt des Workshops), Informationsbeschaffung
  • Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch

4. Tag: Gefahrstoffe für Einsteiger

  • Rechtliche Grundlagen – Vorschriften – Erläuterungen
  • Aktuelle Verordnungen wie z. B. REACh
  • Grundlagen des Transportrechts / gefährliche Stoffe
  • Sicherheitsdatenblätter / neue Gefahrstoffverordnung

5. Tag (optional):

Brandschutzhelfer
Referent: Michael Bellinger, Brandschutz Lehmann, Mainz

  • Einstieg zum Thema Brandschutz
  • Brandgefahren vorbeugen und Haftungsrisiken minimieren

oder

Schulung von („beauftragten“) Personen gem. Kapitel 1.3 ADR
Referent: J. E. Dechert, Sicherheitsingenieur, Gefahrgutbeauftragter, ehem. Geodis Global Solutions Germany GmbH, Frankfurt am Main

  • Einstieg zum Thema Gefahrgut
  • Kenntnisse zur Vorbereitung und Durchführung von Transporten gefährlicher Stoffe

Preisstaffelung

  • Ab Buchung von vier Seminaren 1.275,00 € zzgl. MwSt.
  • Ab Buchung von fünf Seminaren 1.490,00 € zzgl. MwSt.

Übersicht der Module:

Online-Live-Seminar: Um an der Schulung aktiv teilnehmen zu können, ist ein internetverbundenes Endgerät (Laptop, PC oder Tablet) mit Lautsprechern, Webcam (Kamera) und Mikrophon (meist Teil der Webcam) Voraussetzung. Eine laufende Webcam (Kamera) ist Pflicht für staatlich anerkannte Lehrgänge.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.