Umweltmanagementfachkraft

Viertägiger modularer Fachkundelehrgang mit Workshop (plus optional 5. Tag: Gefahrstoffe) über Grundkenntnisse zum Umweltrecht und Aufbau von Umweltmanagementsystemen nach ISO 14001 und EMAS

Umweltmanagementsysteme ermöglichen die betriebliche Umweltschutzleistung eigenverantwortlich und kontinuierlich zu verbessern, die Einhaltung rechtlicher Anforderungen sicherzustellen, Kosteneinsparungs- und Verbesserungspotenziale aufzudecken und das Unternehmensimage zu verbessern. Zur Einführung und Umsetzung eines Umweltmanagementsystems sind Kenntnisse zu verschiedenen Themengebieten (z. B. umweltrechtliche Anforderungen, ISO-Normen) nötig.

Ziele

Das modulare Seminar vermittelt die notwendigen Grundkenntnisse zum betrieblichen Umweltrecht sowie zur Einführung eines effizienten Umweltmanagementsystems, sodass Sie als Umweltmanagementfachkraft erfolgreich an der Verbesserung der betrieblichen Umweltschutzleistung mitwirken können.

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte, die am Aufbau von Umweltmanagementsystemen beteiligt sind und noch keine Erfahrung in diesem Bereich haben.
  • Fach- und Führungskräfte, die die Umweltschutzleistung systematisch verbessern wollen auch ohne ISO-Zertifikat.
  • Betriebsratsmitglieder (Weiterbildung nach Betriebsverfassungsgesetz nach §37(6))
  • Sonstige Interessierte

Inhalte

1. Tag: Umweltmanagement für Einsteiger

  • Anforderungen an Umweltmanagementsysteme (ISO 14001/EMAS III)
  • Vorgehensweise zur Einführung eines effizienten Umweltmanagementsystems anhand von Praxisbeispielen und Lösungsvorschlägen

2. Tag: Abfallseminar für Einsteiger

  • Kreislaufwirtschaftsgesetz sowie das dazugehörige untergesetzliche Regelwerk / europäische Regelungssystematik
  • Abfallentstehung und Nachweisverordnung
  • Aufgaben und Funktionen der abfallwirtschaftlichen Akteure
  • Entsorgungskette (Abfallanfallstelle, Bereitstellen zum Transport, Transportvorgang, Zwischenlager und finale Entsorgung)
  • Hinweise zur betrieblichen Organisation der Abfallwirtschaft

3. Tag: Immissionsschutz für Einsteiger

  • Ursache und Auswirkungen auf die Luft durch Schadstoffe, Lärm und Geruch
  • Einführung in das Immissionsschutzrecht mit den zugehörigen Betreiberpflichten
  • Praxisnahe Ermittlung, Umsetzung und Dokumentation der Anforderungen, z. B.:
    • Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren/-be­schei­de
    • Im­mis­si­ons­schutz-Be­auf­trag­te/r
    • Emis­si­ons­er­klä­rung
    • Stör­fall­ver­ord­nung
    • Groß­feue­rungs­an­la­gen
    • VOC-Richt­li­nie
    • Im­mis­si­ons­schutz für Lärm und Ge­ruch

4. Tag: Gewässerschutz für Einsteiger

  • Kurze Einführung und Überblick über die Struktur des Wasserrechts sowie dem dazugehörigen untergesetzlichen Regelwerk
  • Bedeutung und Umgang mit Gesetzen und den wichtigsten Verordnungen und vorhandenen Regelwerken, Verwaltungsvorschriften, Satzungen, Bescheiden, DWA-Regelwerk und DIN-Normen etc.
  • Die Abwasserverordnung und die Anhänge, z. B. den Anhang 40 (Metallbearbeitung), Regelungen zu behördlichen Abwasseruntersuchungen sowie zur betrieblichen Eigenkontrolle
  • Anwendungsbeispiele für einzelne Branchen
  • Grundlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (LAU- und HBV-Anlagen) 
Optionaler Zusatztag

Im Anschluss an die vier Pflichtmodule zur Umweltmanagementfachkraft bieten wir immer freitags (5. Tag) den Einstieg zum Thema Gefahrstoffe. Dieser Seminartag ist optional buchbar. Im Paket mit den vier Pflichtmodulen belaufen sich die Kosten auf 1.490 € (rabattierter Einzelpreis für diesen Zusatztag):

5. Tag: Gefahrstoffe für Einsteiger (optional)

  • Rechtliche Grundlagen – Vorschriften – Erläuterungen
  • Alles Wissenswerte rund um REACh und CLP (EU-GHS)
  • Grundlagen des Transportrechts
  • Gefährliche Stoffe auf einen Blick: Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen und Gefahrgütern
  • Lesen von Sicherheitsdatenblättern
  • Erstellen von Betriebsanweisungen
  • Überblick: Lagerung von Gefahrstoffen
  • Gefährdungsbeurteilungen von Gefahrstoffen
  • Ausblick auf die neue Gefahrstoffverordnung
  • Internetrecherche

Zu allen Themen werden Praxisbeispiele zur Veranschaulichung besprochen.

Referenten

  • Dipl.-Met. Bettina Heimer, Umweltgutachterin/-auditorin, Unternehmensberatung QUORUM, Bochum
  • Dipl.-Biol. Christine Jansen, Umweltinstitut Offenbach GmbH
  • Dipl.-Geogr. Stefan Gessenich, Umweltinstitut Offenbach GmbH
  • Dr. Dipl-Chem. Claudia Hendann, Dreieich
  • Dr. Georg Büchler, Umweltberatung, Neustadt a.d.W.

Unterrichtszeiten

Termin
1.-4. Tag: 09:30 - 17:00 Uhr
Gefahrstoffe für Einsteiger (5. Tag)
09:30 - 17:15 Uhr

Täglich eine Mittags- und zwei Kaffeepausen

Termine

Termin

Gefahrstoffe für Einsteiger (5. Tag)

* Online-Live-Seminar: Um an der Schulung aktiv teilnehmen zu können, ist ein internetverbundenes Endgerät (Laptop, PC oder Tablet) mit Lautsprechern, Webcam (Kamera) und Mikrophon (meist Teil der Webcam) Voraussetzung. Eine laufende Webcam (Kamera) ist Pflicht für staatlich anerkannte Lehrgänge.

Seminargebühren

  • 1.-4. Tag:
    1.275,00 € zzgl. MwSt.
    Pflichtmodule
  • 5. Tag:
    398,00 € zzgl. MwSt.
    Optionaler Zusatztag
  • 1.-5. Tag:
    1.490,00 € zzgl. MwSt.
In der Gebühr sind ausführliche Seminarunterlagen enthalten.

Folgende Seminare könnten Sie auch interessieren:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Button Cookies annehmen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.